2011-04-07 (17.00)

Kraftwerk Mitte - Ein neuer Leuchtturm für Dresdner Kunst und Kultur?

Führung und Diskussion
Eine Veranstaltung des Herbert-Wehner-Bildungswerks

Ort: Dresden, Wettiner Platz 7 (am Rolltor des Kraftwerksgeländes)

Zeit: 7. April 2011 17:00 Uhr

Führung durch das historische Kraftwerksgelände

Das Kraftwerk Mitte - im Jahre 1895 als elektrisches “Lichtwerk” gebaut und später zum Heizkraftwerk erweitert - ist ein Zeugnis der Geschichte der Industriearchitektur in Deutschland. In den 90er Jahren wurde es stillgelegt - und seitdem gab es Diskussionen, wie man es nun nutzen könnte.
Die Führung macht das historische Kraftwerksgelände ausnahmsweise für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie bietet einen hautnahen Eindruck von den stillgelegten Kraftwerksgebäuden und ihrer Geschichte - kompetent dargelegt durch Mitarbeiter des Energiemuseums der Drewag.

Diskussion über das Potenzial eines “Kulturkraftwerks” für Dresden

Im vergangenen Jahr hat der Dresdner Stadtrat den Beschluss gefasst, das Theater Junge Generation und die Staatsoperette im Kraftwerk Mitte anzusiedeln. Auch die Kreativwirtschaft möchte ihren Platz auf dem Gelände finden. Was dies für die Kunst und Kultur der Landeshauptstadt und für die Stadtentwicklung bedeuten könnte, diskutieren im Anschluss an die Führung Vertreter aus Verwaltung, Kultur, Wirtschaft und Politik.


 

Zurück